Das Kunsthaus im Spiegel der Presse




Schaufenster Mettmann, 02.05.2018, von Tanja Bamme




SuperTipp Mettmann, 21.04.2018




Rheinische Post 06.04.2018

 

anlässlich der Ausstellung "Mixed" 

06.04. bis 15.04. 2018








Rheinische Post, Montag, 15.01.2018



Schaufenster Mettmann, 10. Januar 2018, S.4



 

Schaufenster Mettmann, 23.08.2017


 

Schaufenster Mettmann, 09.08.2017


Gemeinsame Reiseerinnerungen – unterschiedlich festgehalten

 

Im Kunsthaus ist seit Freitag die Ausstellung "Kommt und schaut!" zu sehen. Während Gertrud Meins ihre Erlebnisse von vielen Reisen in gemalten Bildern festgehalten hat, hat ihr Mann Peter auf den Auslöser seiner Kamera gedrückt. Reisen ist eine gemeinsame Leidenschaft von Dr. Peter und Gertrud („Henny“) Meins.

Dabei zieht es das Ehepaar nicht unbedingt nach Mallorca oder an andere Pauschalreiseziele, sondern in ferne Länder. Dort liegen sie nicht am Hotelpool, sondern mischen sich unter die Einheimischen. Während Peter Meins dabei (fast) nie ohne seine Kamera unterwegs ist, holt sich Gertrud Meins bei den Reisen die Inspiration für ihre Bilder. Seit Freitag – und noch bis zum 20. August – sind Fotografien und Bilder des Paares im Kunsthaus an der Mühlenstra.e zu sehen.

Monika Kißling, Vorsitzende des Vereins Kunsthaus Mettmann, freute sich bei der Vernissage, dass es gelungen sei, dass diese Schätze nun endlich öffentlich zu sehen seien. „Der Druck war ja auch groß genug“, kommentierte Peter Meins lachend.

Ausgestellt ist die Arbeit von vielen Jahrzenten – manche Bilder stammen noch von vor der rund 20-jährigen Schaffenspause, die meisten der ausgestellten Werke sind jedoch nach 1985 entstanden.

Während es bei Getrud Meins oft Wochen – wenn nicht gar Monate – dauert, bis ein Bild fertig ist, bezeichnet Peter Meins seine Fotos gern mal als Schnappschüsse – was für Monika Kißling aber nicht so wirklich passend klingt: Peter Meins zeichne sich durch einen guten Blick für Momente und Situationen aus – und drücke im richtigen Augenblick auf den Auslöser. So entstehen ganz besondere Fotografien – nicht gestellt, sondern eher ein Stück weit voyeuristisch beobachtet.

„Es ist schwer vorstellbar, dass Henny und Peter die Rollen tauschen könnten“, so Monika Kißling – das langsame Heran- und Vorantasten von der ersten Idee bis zum fertigen Bild, was die Malerin auszeichne, sei nicht das Ding von Peter Meins – was dieser auch prompt bestätigte: „Ich – Malen? Bloß nicht …“

Aber dann würde auch nicht die spannende Mischung auf Fotografien und Bildern von ein und

derselben Reise entstehen, wie sie nun im Kunsthaus zu sehen ist.

 

Täglich ME, 01.08.2017

 


 

Rheinische Post, 30.06.2017


 

Medamana, 09.06.2017 

Seite 31

 

Medamana, 09.06.2017

Seite 32


 

Westdeutsche Zeitung, 28.02.2017


 

Rheinische Post, 16.01.2017


 

Schaufenster Mettmann, 30.11.2016


Mühlenstraße 27/29

40822 Mettmann

 Die Regelöffnungszeiten während der laufenden Ausstellungen sind

freitags 17:00 - 19:00 Uhr
samstags 11:00 - 13:00 Uhr
sonntags 14:00-17:00 Uhr 
Weitere bzw. abweichende Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte den Informationen zu den jeweiligen Ausstellungen.

©2018 Kunsthaus Mettmann